info@schlaf.baby

Vor- und Nachteile der Verwendung von White Noise für das Einschlafen von Babys

RatgeberSchlafproblemeVor- und Nachteile der Verwendung von White Noise für das Einschlafen von...
Emilia Herz
Emilia Herzhttps://schlaf.baby/
Ich bin pädiatrische Schlafberaterin und vor allem Mutter von zwei wunderbaren kleinen Kindern. Als Schlafberaterin liebe ich es, mit Familien zusammenzuarbeiten, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kinder zu fördern und ihnen so eine möglichst erfolgreiche Grundlage zu bieten. Schlaf ist der Schlüssel zum Wohlbefinden und dein Wohlbefinden ist mir wichtig.

Texte vorlesen lassen

Übersicht

Wer ein neugeborenes Baby im Haushalt hat, für den ist der Schlaf oft nur ein Traum. Selbst wenn das Baby nicht mehr alle paar Stunden aufwacht, um gefüttert zu werden, hat es vielleicht immer noch Probleme, einzuschlafen (oder durchzuschlafen).

Damit dein Baby nachts besser schläft, empfehlen Kinderärzte oft entspannende Aktivitäten, wie z. B. warme Bäder. Wenn nichts zu helfen scheint, können Eltern auf alternative Maßnahmen zurückgreifen, z. B. White Noise.

White Noise kann deinem Baby zwar beim Einschlafen helfen, hat aber möglicherweise langfristige Folgen.

Es ist wichtig, die Vor- und Nachteile abzuwägen, bevor man White Noise als Einschlafhilfe für Babys einsetzt.

Was bewirkt White Noise bei Säuglingen?

Als White Noise bezeichnet man Geräusche, die andere Geräusche, die in einer Umgebung natürlich vorkommen können, überdecken. Wenn du z. B. in einer Stadt lebst, kannst du mit White Noise Verkehrsgeräusche ausblenden.

Bestimmte Geräusche können den Schlaf unabhängig von Umgebungsgeräuschen fördern. Beispiele hierfür sind Regenwald- oder beruhigende Strandgeräusche.

Es gibt sogar Geräte, die speziell für Kleinkinder entwickelt wurden. Einige sind mit instrumentalen Schlafliedern oder sogar mit Herzschlaggeräuschen ausgestattet, die den Herzschlag der Mutter imitieren sollen.

Eine bahnbrechende Studie aus dem Jahr 1990, die in den Archives of Disease in Childhood veröffentlicht wurde, ergab, dass White Noise hilfreich sein kann. Vierzig Neugeborene wurden untersucht, und es wurde festgestellt, dass 80 Prozent nach fünf Minuten White Noise einschlafen konnten.

Die Vorteile von White Noise für Säuglinge

Mit White Noise im Hintergrund können Babys möglicherweise schneller einschlafen.

White Noise kann Haushaltsgeräusche wie ältere Geschwister ausblenden.

Einige White Noise Geräte für Säuglinge haben eine Herzschlageinstellung, die den Herzschlag der Mutter nachahmt, was für Neugeborene beruhigend sein kann.

White Noise kann den Schlaf fördern

Der offensichtlichste Vorteil von White Noise für Babys ist die Tatsache, dass es ihnen beim Einschlafen helfen kann. Wenn du feststellst, dass dein Baby dazu neigt, zu lauten Zeiten außerhalb der normalen Schlafenszeit einzuschlafen, könnte es positiv auf White Noise reagieren.

  Können Schlafstörungen während eines Mittagsschlafs auftreten?

Dein Baby ist vielleicht daran gewöhnt, von Lärm umgeben zu sein, so dass eine völlig ruhige Umgebung den gegenteiligen Effekt haben könnte, wenn es Zeit zum Schlafen ist.

Einschlafhilfen können Haushaltsgeräusche überdecken

Geräte mit White Noise können auch für Familien mit mehreren Kindern unterschiedlichen Alters von Vorteil sein.

Wenn du zum Beispiel ein Baby hast, das einen Mittagsschlaf braucht, aber ein anderes Kind, das keinen Mittagsschlaf mehr macht, kann White Noise helfen, die Geräusche der Geschwister auszublenden, damit dein Baby besser schlafen kann.

Die Nachteile von White Noise für Säuglinge

  • White Noise Geräte können die empfohlenen Lärmgrenzwerte für Säuglinge überschreiten.
  • Babys können vom White Noise abhängig werden, um einschlafen zu können.
  • Nicht alle Babys sprechen gut auf White Noise an.

Mögliche Entwicklungsprobleme

Trotz der potenziellen Vorteile bietet White Noise nicht immer risikofreie Ruhe und Frieden.

Im Jahr 2014 testete die American Academy of Pediatrics (AAP) 14 Geräte mit weißem Rauschen, die für Säuglinge entwickelt wurden. Dabei wurde festgestellt, dass alle Geräte die empfohlenen Lärmgrenzwerte von 75 Dezibel überschritten.

Die Studie ergab, dass die Verwendung von White Noise nicht nur zu vermehrten Hörproblemen führt, sondern auch das Risiko von Sprach- und Sprechentwicklungsproblemen erhöht.

Auf der Grundlage der Ergebnisse der AAP empfehlen Kinderärzte, dass alle Geräte mit White Noise mindestens 200 cm vom Kinderbett entfernt aufgestellt werden sollten. Außerdem solltest du die Lautstärke des Geräts unter der maximalen Lautstärkeeinstellung belassen.

Babys können von White Noise abhängig werden

Babys, die positiv auf White Noise reagieren, schlafen nachts und während des Mittagsschlafs möglicherweise besser, aber nur, wenn das White Noise ständig verfügbar ist. Dies könnte problematisch sein, wenn dein Baby in einer Situation ist, in der es schlafen muss und das Rauschgerät nicht in seiner Nähe ist.

Beispiele hierfür sind Urlaube, eine Nacht bei der Großmutter oder sogar eine Kindertagesstätte. Ein solches Szenario könnte für alle Beteiligten äußerst belastend sein.

Manche Babys mögen kein White Noise

Es ist wichtig zu wissen, dass White Noise nicht für alle Babys geeignet ist.

  Wie kann ich mein Baby dazu bringen, länger zu schlafen?

Jedes Baby hat andere Schlafbedürfnisse, so dass White Noise zu einem Prozess des Ausprobierens werden kann. Wenn du dich entscheidest, White Noise auszuprobieren, achte darauf, dass du dies auf sichere Weise tust.

Die Bedeutung des Schlafs für Säuglinge

Wenn Erwachsene an Schlafmangel denken, stellen sie sich oft mürrische, erschöpfte Tage vor, die sie mit zahlreichen Tassen Kaffee überstehen müssen. Bei Babys und Kindern sind die Auswirkungen von Schlafmangel vielleicht nicht so offensichtlich.

Einige der Probleme, die mit Schlafmangel bei Kleinkindern verbunden sind, umfassen:

  • Aufgeregtheit
  • häufige Unausstehlichkeit
  • extreme Verhaltensschwankungen
  • Hyperaktivität

Wie viel Schlaf braucht dein Baby?

Um den Auswirkungen von Schlafmangel entgegenzuwirken, ist es auch wichtig, genau zu wissen, wie viel Schlaf dein Baby wirklich braucht. Hier sind einige Richtwerte für jede Altersgruppe:

  • Neugeborene: Insgesamt bis zu 18 Stunden pro Tag, wobei sie alle paar Stunden zum Füttern aufwachen müssen.
  • 1 bis 2 Monate: Säuglinge können 4 bis 5 Stunden durchgehend schlafen.
  • 3 bis 6 Monate: Die nächtliche Schlafdauer kann zwischen 8 und 9 Stunden liegen, plus kurze Nickerchen am Tag.
  • 6 bis 12 Monate: Insgesamt 14 Stunden Schlaf, mit 2 bis 3 Nickerchen am Tag.

Beachte bitte, dass dies empfohlene Durchschnittswerte sind. Jedes Baby ist anders. Manche Babys schlafen mehr, während andere nicht ganz so viel Schlaf brauchen.

Weitere Vorgehensweise

White Noise kann eine vorübergehende Lösung für die Einschlafzeit sein, aber es ist kein Allheilmittel, um Babys in den Schlaf zu helfen.

Da White Noise nicht immer eine praktische Lösung ist oder ständig zur Verfügung steht, kann es in Verbindung mit potenziellen Gefahren für dein Baby eher problematisch als nützlich sein.

Denke immer daran, dass Babys, die nachts aufwachen, vor allem solche unter 6 Monaten, wahrscheinlich ein Problem haben, das gelindert werden muss. Es ist nicht immer vernünftig zu erwarten, dass junge Babys die Nacht durchschlafen, ohne dass sie ein Fläschchen, einen Windelwechsel oder etwas Kuscheln brauchen.

Spreche mit deinem Kinderarzt, wenn dein Baby mit zunehmendem Alter Probleme hat, allein zu schlafen.

Newsletter

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich.

Schlafregressionen und Schlafmuster

Schlaf gut

Einschlafhilfe